0

DIE ENTSTEHUNG DER RÄUCHERZWERGE


Ein alt bewährtes Thema, welches die Notwendigkeit besaß, neu erfunden zu werden. Trotz langer Reifezeit, war nun die richtige Zeit gekommen.


"Das Thema Räuchermännchen hatten wir schon lange im Kopf. Sie sind ein Teil der traditionellen Weihnachtsdekoration und für uns mit Kindheitserinnerung an die gemütliche Vorweihnachtszeit verbunden.", so die Designer um Büro Famos. Doch aller Anfang ist schwer:
"Eine moderne, schlichte Form war unser Ziel. Allerdings war es uns ebenso wichtig das Liebenswert-Spielerische und Freundliche vieler traditioneller Figuren beizubehalten".

Eine Aufgabe, welche sich als Herausforderung entpuppte. Aufwendige Verfahrenstechniken sind hierfür eforderlich und unabdingbar. Um eine einfache Idee zu realisieren, muss manchmal in die Trickkiste gegriffen werden.
"Die einfache Idee, einen Zylinder zu zerschneiden und die Spitze verdreht wieder aufzusetzen, erschien uns als die Simpelste und deshalb so bestechende Gestaltungsmöglichkeit." 
Drei handschmeichelnde Sammlerstücke, ideal um hochwertig zu schenken, oder das eigene Zuhause einprägsam zu gestalten.

Die Räucherzwerge: Eine Familie mit langer Geschichte.
"Man kann sich gut vorstellen, wie die entstandenen skulpturalen Männchen mit ihren kreisrunden Mündern raunend durch den Winterwald spazieren."
Schlicht, elegant, reduziert. Und dennoch emotional. Ein Meisterstück, das in unserem Hause noch zwei Jahre reifte. Ein Risiko, welches wir dem Produkt erlaubten einzugehen, um die richtige Zeit abzuwarten.